Startseite / Akuell / Breaking News / Ausgaben für Glücksspiel und Urlaub in Österreich gleich

Ausgaben für Glücksspiel und Urlaub in Österreich gleich

Im Schnitt gaben Österreicher im Jahr 2009 gesamt 1020 Euro pro Jahr für Glücksspiele aus, im Jahr 2001 waren es nur 460 Euro. Vor allem Onlinecasinos und Spielautomaten boomen, klassisches Lotto verliert.

Rund ein Drittel mehr als für Bildung geben Herr und Frau Österreicher für Glücksspiele aus. Seit 2001 sind die durchschnittlichen Konsumausgaben für Glücksspiele von 460 auf 1.020 Euro im Jahr 2009 geklettert, für Bildung nur von 440 auf 670 Euro jährlich. Der Anteil der Glücksspiele an den Haushaltsausgaben wuchs in dem Zeitraum von 1,4 auf 2,5 Prozent. Dies geht aus einer neuen Studie der RegioPlan Consulting hervor.

Konsumausgaben Österreich
 

Boom bei Onlinespielen und Automaten

Der starke Anstieg der Ausgaben im Bereich der Glücksspiele im Untersuchungszeitraum – mehr als eine Verdopplung – ist laut RegioPlan hauptsächlich auf den Onlinebereich sowie auf den Spielautomaten-Boom zurückzuführen. Fielen diese beiden Bereiche vor einem Jahrzehnt kaum ins Gewicht, so machen sie heute mehr als 50 Prozent der Gesamtausgaben eines durchschnittlichen Haushalts im Bereich der Glücksspiele aus. Auch ist der Glücksspiel-Sektor in Österreich mittlerweile in etwa gleich groß wie das Marktvolumen im Bereich Urlaub: Hier stiegen die Konsumausgaben zwischen 2001 und 2009 lediglich von 920 auf 1.090 Euro jährlich an. Dagegen verliert das klassische Lottospiel immer mehr an Bedeutung: der Anteil sank von 75 Prozent im Jahr 2001 auf rund ein Drittel 2009.

Lesen Sie mehr…

Das könnte Sie auch interessieren

Fortgesetztes illegales Glücksspiel: Gericht verhängt 4 Wochen BEUGEHAFT (nicht rechtskräftig)

Lesen Sie alle genaueren Einzelheiten zu dem Beschluss vom Bezirksgericht Amstetten im Anhang: Anhang:   Beschluss …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.