Startseite / Akuell / Breaking News / „Katastrophale Entwicklung“

„Katastrophale Entwicklung“

Glücksspielgesetz passiert Nationalrat trotz Kritik

Nach fast zwei Jahren ist der Poker um das neue Glücksspielgesetz (GSpG) am Mittwochabend im Parlament beendet worden. Außer den Grünen stimmten alle Parlamentsparteien für die Novelle.

Das neue Gesetz bringt unter anderem eine Verzwanzigfachung des Höchsteinsatzes bei Spielautomaten. Statt bisher 50 Cent dürfen Geräte in Automatensalons nun mit zehn Euro gefüttert werden, die maximale Gewinnausschüttung wird von 20 auf 10.000 Euro erhöht.

Während die ÖVP mit der Novelle den Spielerschutz verschärft sieht, machen sich Suchtexperten große Sorgen. In jedem Bundesland, das das Automatenspiel erlaubt, „ist in einigen Jahren mit einem Heer von Spielsüchtigen zu rechnen“, sagte der Kärntner Universitätsprofessor Herwig Scholz, ärztlicher Leiter der neuen Spielsuchtambulanz der Diakonie in Villach.

Lesen Sie mehr…
 

Kommentar Spieler-Info.at

ORF-Online hängt die Berichterstattung über das GSpG hauptsächlich an der Argumentation der Grünen auf. Eine besondere Art von Objektivität…


Das könnte Sie auch interessieren

OÖ: Schwerpunkte des illegalen Automaten-Glücksspieles (Stand Jänner 2019)

    Anhang:   Übersicht Anzeigen OÖ – 2011 bis 2018 (pdf), Spieler-Info.at, 09.01.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.