Startseite / Akuell / Breaking News / Verstoß gegen EU-Recht sehr wahrscheinlich

Verstoß gegen EU-Recht sehr wahrscheinlich

Eine 2000-Euro-Strafe wegen eines Verstoßes gegen das Glücksspielgesetz könnte Österreich eine Verurteilung durch den EuGH einbrocken

Eine 2000-Euro-Strafe wegen eines Verstoßes gegen das Glücksspielgesetz könnte Österreich demnächst eine Verurteilung durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) einbrocken. Ein deutscher Staatsbürger, der zwischen 2004 und 2006 in Linz und Schärding zwei nicht angemeldete Spielcasinos betrieb, wurde im März 2007 vom Bezirksgericht Linz wegen illegalem Glücksspiel verurteilt. Er ging in Berufung und könnte nun vom EuGH in Luxemburg recht bekommen.

Lesen Sie mehr…

Das könnte Sie auch interessieren

Salzburg: Schwerpunkte des illegalen Automaten-Glücksspieles (Stand Jänner 2019)

Anhang:   Übersicht Anzeigen Salzburg – 2011 bis 2018 (pdf), Spieler-Info.at, 10.01.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.